Neuer Standort in Lahr

Die Gesellschafter der Hengstler Zylinder GmbH investieren in einen neuen Standort im startkLahr Airport & Business Park Raum Lahr. Mit einer Investition im zweistelligen Millionenbereich soll die Wachstumsstrategie im neuen Produktions-, Entwicklungs- und Veranstaltungsstandort weiterentwickelt werden. 

Neuer Standort Lahr

Bauvorhaben

Über mehrere Bauabschnitte verteilt, optimieren und erweitern wir in der Zukunft unsere Aktivitäten als Hersteller qualitativ hochwertiger und zuverlässiger Spezialzylinder für die Umschlag-, Bau- und Kranindustrie.

Auf dem Grundstück mit ca. 35.000m² entstehen in mehreren Bauabschnitten Bürogebäude und Produktionshallen. Die Gesamtfläche im Endausbau beträgt ca. 15.000m², mit Fertigungs-, Montage- und Prüfeinrichtungen, einer modernen Industriebeschichtungsanlage, ein hochmodernes Rohmateriallager, Versand, Konstruktion, Fertigungssteuerung, Materialwirtschaft und Verwaltung.

In der Endausbaustufe entstehen bis zu 150 neue Arbeitsplätze für qualifizierte Facharbeiter und Ingenieure in den Bereichen Metallbearbeitung, Montage und Prüfung, Logistik, Prozessplanung und -engineering, Arbeitsvorbereitung, Qualitätsmanagement, Konstruktion sowie kaufmännische und technische Verwaltung.

Motivation

Lage und Erreichbarkeit
Der neue Standort verfügt über beste Lage am Knotenpunkt B3 und A5 mit Direktanschluss an die A5, grenzt unmittelbar am Flughafen Lahr an und hat direkte Nähe zum Rhein. Außerdem ist dort seitens DB ein GVZ zwischen Industriegebiet West und A5 geplant. In Summe trägt es somit zur Reduzierung des LKW-Verkehrs auf der B33 bei.

Vorteile des Neubaus
Durch den Neubau auf der „grünen Wiese“ können die besonderen Anforderungen an Materialfluss und Wirtschaftlichkeit sowie Nachhaltigkeit und Energieeffizienz für unsere Wachstumsstrategie berücksichtigt werden. Großzügige Produktionshallen und -einrichtungen werden auf die wachsenden Ansprüche unserer Kunden ausgelegt. Darüber hinaus sind die Wachstumsmöglichkeiten am Standort Hausach stark eingeschränkt. 

FACTS

  • 35.000 m² Grundstück
  • 15.000 m² bebaute Fläche
  • bis zu 150 neue Arbeitsplätze
  • geplanter Baubeginn: Ende 2020