Über 80 Jahre Erfahrung in der Herstellung von Hydraulikzylindern

1937

Firmengründung

Am 1. März 1937 gründete Erwin Hengstler im Alter von 30 Jahren in Hausach seine eigene Firma E. Hengstler und begann die Produktion von hydraulischen Wagenhebern in einem Zwei-Mann-Betrieb.

1948

Neuaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg

Nach der totalen Demontage im Zuge des Zweiten Weltkrieges wird die Firma von den verbliebenen 16 Mitarbeitern wieder aufgebaut. Neben der Anwendung in der Landwirtschaft wird der Wagenheber vor allem einhergehend mit der stark expandierenden Automobilindustrie stetig weiterentwickelt.

1958

Erweiterung und Expansion

Das Produktportfolio wird nicht nur im Abmessungsbereich erweitert, sondern es werden auch komplette Systemlösungen angeboten, welche insbesondere im Bereich der Landtechnik Abnehmer finden. Im Werk Hausach werden neben den Zylindern jetzt auch Ventile, Steuerungen, Pumpen und Aggregate unterschiedlichster Bauart hergestellt. Außerdem entdeckt Hengstler die Flugtechnik als einen Wachstumsmarkt und beginnt mit der Herstellung von hydraulischen Flugzeughebern für die Zivil- und Militärluftfahrt.

1968

Landwirtschaft und große Baumaschinenzylinder

Nach wie vor floriert der Landmaschinenbau und wird für Hengstler zum großen Absatzmarkt für hydraulische Komponenten. Die starke Wettbewerbssituation aus dem Ausland führt dazu, größere und höherwertige Zylinder zu bauen. Große Baumaschinenzylinder bis zu einem Kolbendurchmesser von 250mm werden ins Produktprogramm aufgenommen. Hengstler wird führender Hersteller von Hydraulikzylindern im Marktsegment der Baumaschinenindustrie. Insbesondere für Radlader und Bagger werden Zylinder mit hohen technischen Anforderungen gebaut.

1982

Die Jahre mit der DANA Corporation

Im Jahre 1982 wird Erwin Hengstler 75 Jahre alt und verkauft im selben Jahr sein Lebenswerk an die DANA Corporation, USA. In dieser Zeit findet eine Weiterentwicklung im Marktsegment Baumaschinen mit einer entsprechenden Erweiterung der Produktionstechnik mit Investitionen in CNC-Drehmaschinen, CNC-Bearbeitungszentren, eine Montagelinie sowie in eine Reibschweißmaschine statt. Hengstlers Hauptmarkt ist nun die Baumaschinen-Industrie, insbesondere Zylinder für Bagger von 20-75 Tonnen.

1998

HYCO International Inc.

HYCO International Inc., eine Gruppe, die weltweit in der Zylinderproduktion tätig ist, entsteht aus den bisherigen Hydraulikzylinder produzierenden Unternehmen der DANA Corporation. Hyco Hengstler stärkt seine Position in der Gruppe und auch am Hydraulikzylindermarkt, indem es seine Führerschaft in den Marktsegmenten Bagger und Automobilkräne ausbaut. Die Produktionsfläche wird erweitert.

2011

Mitglied der Weber-Hydraulik Unternehmensgruppe

Die Weber-Hydraulik, eine international führende Unternehmensgruppe bei der Realisierung anspruchsvoller kundenspezifischer Lösungen der hydraulischen Antriebs- und Steuerungstechnik, übernimmt die amerikanische Unternehmensgruppe HYCO International Inc., zu der auch Hengstler gehört. In der neuen Produktionshalle wird eine fertigungs- und materialflussoptimierte Kolbenstangenfertigung aufgebaut. Außerdem findet eine strategische Erweiterung statt, die das Unternehmen dazu befähigt, noch größere Zylinder (Kolben ø400mm / Bauteillängen bis zu 6m) zu fertigen.

2018

Hengstler Zylinder ist wieder da!

Mit frischem Wind und neuem Markenauftritt startet Hengstler Zylinder in 2018 neu durch und bietet auch zukünftig die bestmöglichen Hydrauliklösungen für Ihre individuellen Anforderungen.